Kindergeburtstag in Wuppertal und im Umland feiern

Wuppertal gilt als Großstadt im Grünen. Zu Recht: Über ein Drittel Grünflächenanteil prägt das Bild der größten Stadt im Bergischen Land, die malerisch an der Wupper liegt. Das macht Wuppertal für junge Familien interessant. Urbanes Leben und Natur schließen einander nicht aus. Ideale Voraussetzungen, um mit Kindern zu leben und natürlich auch Geburtstage zu feiern. Wer nach Ideen für Kindergeburtstag in Wuppertal sucht, wird rasch fündig. Für jeden Geschmack und jedes Alter ist etwas dabei.


Fast wie in Bullerbü

Alle Kinder lieben Tiere und interessieren sich für das Leben auf dem Bauernhof. Wer möchte nicht wie Lasse oder Michel aus den berühmten Astrid-Lindgren-Geschichten über den Hof jagen, sich im Heu verstecken oder die Kälbchen streicheln? Auch Teenis machen da gerne mit und freuen sich über einen Geburtstag auf dem Bauernhof.
Wer auf dem Land Kindergeburtstag in Wuppertal feiern will, hat eine große Auswahl liebevoll gestalteter Angebote.

In Wuppertal selbst und in der nahen Umgebung gibt es diverse Bauernhöfe. Hier lässt sich das ganze Jahr über bei jeder Witterung Geburtstag feiern. Das Angebot reicht vom klassischen Tag auf dem Land mit Ponyreiten, Apfelsaftpressen und Treckerparcours bis zum Themengeburtstag. Kinder jeden Alters finden das genau passende Programm für ihre Geburtstagsparty.

Selbst für die ganz kleinen Geburtstagskinder können Eltern schon Angebote finden. Für Kinder zwischen zwei und vier Jahren werden zweistündige Zwergengeburtstage ganzjährig montags bis donnerstags angeboten. Auch eine Feier am Wochenende ist nach Absprache möglich.


Jeder ist ein Künstler!

Wuppertal ist geprägt von Künstlern wie Pina Bausch und Joseph Beuys. Menschen, die den Kunstbegriff revolutioniert haben. Kinder gestalten von sich aus gerne. Nichts lieben sie mehr, als mit Farbe, Karton und Pinsel zu experimentieren.

In einem echten Künstleratelier Kindergeburtstag in Wuppertal feiern? Das geht. Man kann sogar ein eigenes, selbst gestaltetes Kunstwerk mit nach Hause nehmen. In manchen Ateliers stehen märchenhafte Skulpturen. Wer Glück hat, entdeckt sogar Einhörner. Die von den Künstlern gestalteten Angebote richten sich an junge Menschen zwischen drei und sechzehn Jahren. Die Atmosphäre der Werkstatträume inspiriert Kinder wie Erwachsene. In Absprache mit den Künstlern kann dort auch eine Geburtstagstafel gedeckt werden.

Wer lieber Kunst betrachtet, ist im Von der Heydt Museum gut aufgehoben, dass sich auf Ideen für Kindergeburtstag in Wuppertal eingestellt hat. Ab dem fünften Lebensjahr gibt es spezielle Führungen und sogar ein Museumsatelier. Für das leibliche Wohl können die Eltern selbst sorgen oder das Café nutzen.

Wen es in die freie Natur zieht, der ist im Skulpturenpark genau richtig.


Coole Rennen für starke Teenis

Bei älteren Kindern kommen Eltern oft ins Grübeln. Ideen für Kindergeburtstag in Wuppertal gibt es auch für diese Altersgruppe. Die Großen können sich beim Indoor Kart Racing richtig auspowern.
Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h sind schon ein Nervenkitzel. Spezielle Asphaltstrecken können schon von Zehnjährigen genutzt werden. Manche Veranstalter bieten Bufett oder Catering, so dass man alles gleich zusammen buchen kann.

Wer gerne Rad fährt und coole Tricks probieren will kann nach geeigneten Indoorbahnen schauen. Solche gibt es für Skater, Biker und zum Rollerbladsfahren. Eine tolle Geburtstagstafel lässt sich dazu bestellen. Fünf Jahre sollten die kleinen Helden schon sein. Und wer mindestens achtzehn ist, darf hier sogar nachts feiern.

Wer nicht so auf rollende Räder steht, der wagt sich vielleicht einen Nachmittag in die Welt der Kampfkunst. Viele Veranstalter bieten ein Komplettprogramm samt Versorgung der kleinen Gäste an. Nach eigenen Vorstellungen kann man seinen All-inclusive Kindergeburtstag in Wuppertal feiern.


Natur und Technik für pfiffige Kids

Geo-Caching - ein Spiel, das Natur und Technik verbindet. Wie geschaffen für Wuppertal, die grüne und doch urbane, beschauliche und künstlerische Metropole im Bergischen Land, die gleichzeitig auch Wissenschaftszentrum ist. Gruppen von fünf bis zehn Kindern ziehen zusammen auf die Suche nach einem Schatz. Das Angebot richtet sich an junge Menschen ab zehn Jahren. Für Kinder ab fünf gibt es eine Kombination aus Geocaching und Schnitzeljagd. Die Touren sind individualisierbar. Die Verpflegung kann abgestimmt werden. Mindestens ein Erwachsener sollte dabei sein.