Als der Pulli noch ein Schaf war - Kreismuseum Wewelsburg

Stadt
Führungen | Kreative Angebote | Wissenschaft, Technik | Museen | 30 – 60 € | 8 – 18 Jahre
Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142, Büren
Deutschland

Ein Tag auf der Burg zum Geburtstag

Mit Siebenmeilenstiefeln geht es in der Wewelsburg durch die Jahrhunderte. Bis ins 9. Jahrhundert reicht die Geschichte der Anlage. Einst stand hier die sagenumwobene Wifilisburg. Später hauste hier Friedrich der Streitbare. Nach seinem Tode wurde die Burg zerstört. Die heutige Gestalt stammt aus der Renaissance. Die Wewelsburg gehört zu den seltenen Burgen mit dreieckigem Grundriss. In Deutschland ist sie das einzige, in dieser Art erhaltene Bauwerk. Heute befindet sich auf der Wewelsburg eine umfängliche regionalgeschichtliche Sammlung, die bis ins 20. Jahrhundert reicht.


Wer sich pures Mittelalter zum Geburtstag wünscht, sich für Hexenkünste begeistert oder in die Steinzeit reisen will, ist hier genau richtig. Erfahrene Museumspädagogen unterstützen das Geburtstagskind und seine Gäste bei ihren Entdeckungen und schaffen ein unvergessliches Geburtstagserlebnis für alle Kinder zwischen 5 und 14 Jahren. 


Als der Pulli noch ein Schaf war: Ich glaub, mein Pulli blökt

Zweieinhalb Stunden können acht- bis vierzehnjährige Kids auf Tuchfühlung mit dem Mittelalter gehen. Ein Museumspädagoge führt in die vor vierhundert Jahren aktuellen modischen Trends ein. Das kann ganz schön kratzig werden. Besonders der raue Stoff der Bauernkleider pikst. An Kappen und Kragen kann man das ausprobieren.


Im Mittelalter war vor allem Schafswolle en vogue. Die Tiere wurden geschoren, die Wolle gezupft, gekämmt, gespannt, gewebt. Die Kids lernen Spindel und Spinnrad kennen, bevor sie selbst zum Geburtstag kreativ werden und eine kleine Erinnerung basteln.


Was wäre ein Kindergeburtstag ohne Leckerbissen? Die dürfen mitgebracht werden. Burghof und Garten laden zum Verweilen ein. Auf Wunsch kann auch das Café-Restaurant besucht werden. 


Verpflegung

Darf mitgebracht werden. Burginnenhof und Burggarten bieten sich für ein Picknick an. Bei schlechtem Wetter kann auch im Museum gegessen werden. Es kann auch direkt in der Jugendherberge (02955 61 55) oder im Café-Restaurant „Zur Wewelsburg“ (02955 - 7488 248) gebucht werden.


Details

Alter:  8 bis 14 Jahre

Anzahl:  maximal 15 Kinder

Dauer:  2 ½ Stunden

Preis:  40 Euro

Eintritt pro Kind und jede Begleitperson 1 Euro (Mindestgebüjr 10 Euro)

Materialkosten 0,50 Euro pro Kind


Bei Programmen mit Schatzsuche wird die Truhe individuell von den Eltern gefüllt.



Fotos:  Kreismuseum Wewelsburg



Noch keine Bewertungen vorhanden

Hier können Sie die Bearbeitungsrechte beantragen und die Information jederzeit selbst bearbeiten.

Zuletzt aktualisiert am: 05/17/2020

Ein Tag auf der Burg zum Geburtstag

Mit Siebenmeilenstiefeln geht es in der Wewelsburg durch die Jahrhunderte. Bis ins 9. Jahrhundert reicht die Geschichte der Anlage. Einst stand hier die sagenumwobene Wifilisburg. Später hauste hier Friedrich der Streitbare. Nach seinem Tode wurde die Burg zerstört. Die heutige Gestalt stammt aus der Renaissance. Die Wewelsburg gehört zu den seltenen Burgen mit dreieckigem Grundriss. In Deutschland ist sie das einzige, in dieser Art erhaltene Bauwerk. Heute befindet sich auf der Wewelsburg eine umfängliche regionalgeschichtliche Sammlung, die bis ins 20. Jahrhundert reicht.


Wer sich pures Mittelalter zum Geburtstag wünscht, sich für Hexenkünste begeistert oder in die Steinzeit reisen will, ist hier genau richtig. Erfahrene Museumspädagogen unterstützen das Geburtstagskind und seine Gäste bei ihren Entdeckungen und schaffen ein unvergessliches Geburtstagserlebnis für alle Kinder zwischen 5 und 14 Jahren. 


Als der Pulli noch ein Schaf war: Ich glaub, mein Pulli blökt

Zweieinhalb Stunden können acht- bis vierzehnjährige Kids auf Tuchfühlung mit dem Mittelalter gehen. Ein Museumspädagoge führt in die vor vierhundert Jahren aktuellen modischen Trends ein. Das kann ganz schön kratzig werden. Besonders der raue Stoff der Bauernkleider pikst. An Kappen und Kragen kann man das ausprobieren.


Im Mittelalter war vor allem Schafswolle en vogue. Die Tiere wurden geschoren, die Wolle gezupft, gekämmt, gespannt, gewebt. Die Kids lernen Spindel und Spinnrad kennen, bevor sie selbst zum Geburtstag kreativ werden und eine kleine Erinnerung basteln.


Was wäre ein Kindergeburtstag ohne Leckerbissen? Die dürfen mitgebracht werden. Burghof und Garten laden zum Verweilen ein. Auf Wunsch kann auch das Café-Restaurant besucht werden. 


Verpflegung

Darf mitgebracht werden. Burginnenhof und Burggarten bieten sich für ein Picknick an. Bei schlechtem Wetter kann auch im Museum gegessen werden. Es kann auch direkt in der Jugendherberge (02955 61 55) oder im Café-Restaurant „Zur Wewelsburg“ (02955 - 7488 248) gebucht werden.


Details

Alter:  8 bis 14 Jahre

Anzahl:  maximal 15 Kinder

Dauer:  2 ½ Stunden

Preis:  40 Euro

Eintritt pro Kind und jede Begleitperson 1 Euro (Mindestgebüjr 10 Euro)

Materialkosten 0,50 Euro pro Kind


Bei Programmen mit Schatzsuche wird die Truhe individuell von den Eltern gefüllt.



Fotos:  Kreismuseum Wewelsburg



Noch keine Bewertungen vorhanden

Hier können Sie die Bearbeitungsrechte beantragen und die Information jederzeit selbst bearbeiten.

Zuletzt aktualisiert am: 05/17/2020